Als erstes bocken wir das Fahrzeug auf bzw. stellen es sicher auf  Auffahrrampen.

Die Schaltung stellen wir in den Leerlauf.

Dann schrauben wir den Schaltfinger von unten lose. 

Dann halten wir die Schaltstange am Getriebe fest und rücken den Schaltfinger von der Stange ab.

In den Simmering drehen wir mit einem Akku Schrauber eine Spax Schraube.

Aber VORSICHT!!!! 

Es dürfen keine Macken in die Schaltstange kommen. Man liest immer von wegen mit kleinem Bohrer vorbohren und dann die Spaxschraube reindrehen. Nur zu schnell ist mit dem Bohrer eine Macke in der Schaltstange. Das führt dazu das der Ring immer wieder undicht wird.

 

Mit einer Zange zieht man an der Spaxschraube den Ring langsam raus. Evtl. reist man die Schraube raus dann muss mad sie an einer neuen Stelle schrauben.

Durch etwas Bewegung löst der Ring sich un wird über die Schaltstange hinweg abgezogen.

 

Den neuen Ring ölen wir etwas von außen und innen ein und schieben ihn wieder über die Stange in seinen angestandenen Platz.

Wichtig dabei ist das der Ring komplett in der Hülse sitzt und keine Ecken überstehen. Mit einem breitem Schraubendreher kann man diesen festdrücken.

Eine Nuss geht aber auch. Dann bauen wir den Schaltfinger samt Gestänge wieder an die Schaltstange.

Hierzu halten wir die Schaltstange fest und drücken den Finger auf die Stange.

Die Schraube des Schaltfingers kommt genau in die Einkerbung der Schaltstange. Darauf achten das der Schaltfinger gerade ausgerichtet ist. 

 

Mit Bremsenreiniger die Ölreste entfernen. 

Jetzt eine Schaltprobe machen bei laufendem Motor und sich freuen. 

 

 Natürlich übernehme ich keine Haftung und Richtigkeit für diese Anleitung, sie dient nur als Tipp.

Wer keine Ahnung hat sollte sich vertrauensvoll an eine Fachwerkstatt wenden.