Die Sitze reinigen und zerlegen.

 

 

 

 

 

Gebrauchte Sitze oder aber auch die Eigenen schon von den Jahren gezeichnet und

oft verdreckt oder aber so wie meine gekauften mit Duftöl eingeträufelt das so nach Vanille roch das es nicht auszuhalten war. Man kam sich vor wie in einem Puff.

 

 

 

 

 

 Als erstes drücken wir die drei Splinte in der Verkleidung von unten nach oben hoch.

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum besseren Verständnis habe ich das Handrad abgeschraubt. 

Dieses muss auf beiden Seiten gemacht werden. 

 

 

 

 

 

 

 Um an den dritten Splint zu kommen habe ich das Gurtschloß mit einer 17 ´ner Nuss gelöst. 

 

 

 

 

 

 

 Die Verkleidung nach hinten drehen oder aber abnehmen. Den Sitz jetzt nach vorne Klappen und mit einem Kreuzschraubendreher die Kunstoffrolle abschrauben.

Diese muss auf beiden Seiten gemacht werden. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Den Sprengring auf beiden Seiten mit einem Schraubendreher abhebeln. 

 

 

 

 

 

 

 

Die Rückenlehne mit einem breitem Schraubendreher  

abhebeln. Dieses muss auf beiden Seiten geschehen. 

 

 

 

 

 

 

Jetzt haben wir zwei Teile 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Sitzpolster lösen wir mit einem Schraubendreher

von hinten. 

 

 

 

 

 

 

 

Die Drähte vom Sitzpolster werden auf jeder Seite nach hinten gebogen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jeweils auf der rechten und linken Seite ist der Bezug  mit einer Metalnase befestigt.

Diese wird vorsichtig aufgebogen und der Bezug abgenommen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die zwei Plastikstifte werden mit einem Schraubendreher vorsichtig nach oben hin ausgehebelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Bezug rings um von der Sitzkonsole lösen und das Sitzpolster von der Sitzkonsole abnehmen. Am besten geschieht dieses von hinten nach vorne.  

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Draht ,zum spannen des Bezuges, wird jetzt mit einer Zange herausgezogen  

 

 

 

 

 

 

Die Steben zum spannen des Bezuges werden auf jeder Seite ausgehebelt.

Dazu ist etwas Kraft von nöten.

 

 

 

 

 

 Dazu am besten mit dem Daumen die Strebe nach unten drücken.

In der Mitte des Sitzpolsters ist noch ein Ring mit der Bezug und mit der Strebe verbunden ist. Dieser muss mit einem Schraubendreher aufgeweitet werden.

Sonst bekommt man den Bezug nicht ab. 

 

Alle Metallstreben aus dem Bezug entfernen. Die Waschmaschiene wird es Euch danken.

Trägt aber auch zum Frieden in der Familie bei. Denn so eine Bullaugendichtung ist nicht gerade billig und einfach zu erneuern.  

 

 

 

Die Kopfstützen nach oben ziehen und ausbauen. Dazu den Splint aus der Halterung schieben und entfernen.

Danach kann man die Kopfstützen rausziehen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit einem Schraubendreher vorsichtig den Hebel rausdrücken

und die Verkleidung abnehmen.

 

 

 

 

Die Haltenasen vom Bezug aufbiegen und den Bezug über die Nase hinweg abhebeln. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das gleiche machen wir mit dem vorderen Bezug. 

Danach sehen wir auf der linken und rechten Seite einen Draht.

Dieser wird über die Haltenase hinweg gehebelt. 

 

 

 

 

 

 

 

Dann ziehen wir den Bezug langsam nach unten jeweils Schrittweise links und rechts. 

Vorsicht bei dem Umklappmechanismuss, Verletzungsgefahr.  

 

 

 

 

 

 

 

Im hinterem Bezug ist dieser noch mit dem Sitzverbunden.

Diese Strebe gleicht dennen der Sitzauflage.  

 

 

 

 

Die Strebe läst sich an dem Rundenende besser lösen. 



 

Der Bezug wir nach dem Lösen bis über den Sitzgezogen.

 

Im Oberenbereich sieht man das dort noch eine Strebe drin steckt und die Drahtzüge für die Verspannung auch noch an diesem befestigt ist.

Zuerst dehnt man die drei bis vier Halteringe auf und löst diese von der Strebe.

 

 

 

 

Dann heben wir die Drähte von der Strebe ab und drücken die Strebe seitlich nach vorne hin raus. 

 

 

 

Nun zeihen wir das Polster über die Kopfstützenhülsen.

Dazu muss etwas Kraft angewendet werden.  

 

 

 

 

 

 

Alle Metallteile müssen jetzt aus dem Polsterbezug entfernt werden. 

Unten die zwei Streben im Saum so wie die Spanndrähte die wir zu letzt gelöst haben. 

 

 

 

 

 

Jetzt legen wir die ganzen Polsterbezüge in die Badewanne und befüllen diese mit warmen Wasser. Sobald die Polsterbezüge

in dem Wasser schwimmen so das wir sie gut unter Wasser drücken können geben wir eine 1/4 Flasche von dem  Vanish Oxi Action Fleckenentferner dazu.

Alles zusammen gut durchmengen so das sich das Mittel schön verteilt.

Das ganze lassen wir 15 bis 20 Min. einwirken.

Danach das Wasser ablaufenlassen und wärend dessen die Bezüge leicht ausfringen.  

Dann kommen die Bezüge bei 40° Grad Pflegeleicht in die Waschmaschiene.  

Als Spülmittel habe ich welches genommen was für schwarze

Kleidung gut ist und etwas Weichspüler mit dabei gegeben.

Geschleudert wird bei 800 Umdrehungen, das ist schonender. 

Der Waschgang dauert ca. 1 std 45 min.  Die Bezüge nach dem Waschen zum trocknen aufhängen. Ihr werdet schon beim einweichen in der Badewanne einen Unterschied erkennen können.

Danach kommt das zusammen bauen, was in umgekehrter Reihenfolge geschieht.

Viel Spaß mit den neuen frischen Sitzen. 

Wie man die verdreckten Türtafeln damit reinigt wird hier  gezeigt.

Ich übernehme keine Haftung für Schäden und die Richtigkeit  der Anleitung.